Suche

Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewusst.


Newsletter

Sie wollen auf dem laufenden bleiben? In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Themen und Veranstaltungen in der Gemeinschaft Altenschlirf.

jetzt anmelden

Faust-Projekt

„Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.“

Unterstützung für das inklusive „Faust“-Projekt der Gemeinschaft Altenschlirf

Bereits 2007 begeisterte die Gemeinschaft mit einer Inszenierung der „Zauberflöte“, an der rund 200 Menschen vor und hinter der Bühne beteiligt waren. An diese bereichernde Erfahrung knüpft das Faust-Projekt 2015 an: Nicht nur Bewohner und Mitarbeitende der Gemeinschaft, Menschen mit und ohne Behinderungen werden eingebunden, sondern auch theaterbegeisterte Nachbarn aus den umliegenden Dörfern und der Region. Beim gemeinsamen Theaterspiel kommen unterschiedlichste Talente zum Einsatz – und diese Vielfalt ermöglicht Begegnungen auf Augenhöhe.

„Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich auch endlich Taten sehn.“

Ein solches Großprojekt ist nicht ohne Hilfe von außen zu stemmen – wir brauchen Ihre Unterstützung!

Zurück >> www.faustprojekt.de

Ihre Spende schafft Zukunft

  • Im Herbst 2012 konnte die Gemeinschaft Altenschlirf den neuen Freilaufstall einweihen – möglich war dies durch das Engagement zahlreicher „Kuhpaten“. Die Idee dahinter: Privatpersonen oder Firmen übernehmen eine solche Patenschaft für jeweils ein Jahr und unterstützen mit einem Euro pro Tag den aufwendigen Umbau sowie den Betrieb des Stalles. Erfreulicherweise haben viele Paten ihr Engagement verlängert und tragen auf diese Weise nachhaltig zur Weiterentwicklung der Gemeinschaft bei. mehr erfahren
  • Ein besonderes Neubau-Vorhaben der Gemeinschaft Altenschlirf nimmt Gestalt an: Im Laufe des Jahres 2017 soll der Startschuss für den Bau des Magda-Hummel-Hauses fallen. Neben 16 barrierefreien Plätzen für Menschen mit erhöhtem Assistenzbedarf sollen im gleichen Haus auch Räume für ein Tagesstrukturangebot ihren Platz finden. Denn wir wollen eine Gemeinschaft für alle sein: für Junge und Alte – und auch für Menschen, die eine intensivere Unterstützung und Pflege benötigen. Die Finanzierung des Neubaus und der Grundausstattung des Hauses wird größtenteils durch die Investitionsbeiträge des Landeswohlfahrtsverbandes gesichert. Um dem hohen Anspruch unserer Gemeinschaft an die sozialtherapeutische Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner gerecht zu werden, brauchen wir jedoch Ihre Unterstützung: Ihre Spenden verschaffen uns finanzielle Freiräume, um unseren ganzheitlichen, umfassenden sozialtherapeutischen Ansatz auch in diesem Haus verwirklichen und mehr als die gesetzlich vorgesehene „Basisversorgung“ leisten zu können. mehr erfahren

Ich möchte eine Spendenquittung erhalten


Die Gemeinschaft für Heilpädagogik und Sozialtherapie e.V. erhebt u. verarbeitet die Daten zur Bearbeitung Ihrer Spende sowie zum postalischen Versand einer Zuwendungsbescheinigung.
Mit Klick auf die Schaltfläche "Jetzt spenden" werden Sie zum Bezahlprozess, durchgeführt durch die CardProcess GmbH, Wachhausstraße 4 in 76227 Karlsruhe, weitergeleitet. Nachdem Sie einen Betrag erfolgreich gespendet haben, erhalten Sie automatisch per E-Mail eine Bestätigung des Spendenauftrags an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Zurück >> www.faustprojekt.de