Gemeinschaft Alternschlirf
Im Browser ansehen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
-
in diesem Jahr feiert die Gemeinschaft Altenschlirf ihr 40-jähriges Bestehen. Doch wie plant man ein Jubiläum in Coronazeiten? Das haben wir uns Ende 2021 gefragt und dann doch mit vielen Menschen „Ja“ dazu gesagt und bereits erste Ideen entwickelt.
Wir möchten uns viele Möglichkeiten für Begegnung schenken – und das mit Achtsamkeit und mit Blick auf unsere Kräfte. Als Grundlage dafür wollen wir die Texte unserer Kulturfibel nehmen, die aus einer intensiven Arbeit an unserem Leitbild entstanden sind. All unsere Ideen haben wir mit den Jahresfesten im Bild der Lemniskate – einer stehenden „8“ – gemalt. Sie soll uns mit dem Motiv sowohl von nach innen als auch nach außen gerichteten Aktivitäten über das ganze Jahr begleiten.
-
Unser Newsletter wird jeden Monat einen Einblick in die aktuellen Ereignisse geben. Dabei hoffen wir auf viele gemeinsame Begegnungen, Initiativen und die Möglichkeit, immer wieder beschenkt zu werden.
-
So viel sei schon heute verraten:

  • Am 9. Juli wollen wir im Rahmen des Jubiläums unser Magda Hummel Haus einweihen.
  • Am 2. und 3. Oktober planen wir ein internes Geburtstagsfest, an dem wir ein modernes Erntedankfest feiern möchten.

Passend zu unserer Auseinandersetzung mit den Leitsätzen der Kulturfibel haben wir die Vorstände der Gemeinschaft gebeten, im Laufe des Jahres etwas zu den einzelnen Sätzen zu schreiben. Den Auftakt macht Michael Dackweiler.
-
Doch es gibt auch unabhängig vom Jubiläum einige Neuigkeiten, auf die wir Sie hinweisen wollen. Tobias Raedler berichtet vom aktuellen Stand unseres Forschungsprojekts über Lebensgemeinschaften. In drei Januarkonferenzen hat das Kollegium die damit verbundenen Fragen intensiv diskutiert und Arbeitsgruppen gebildet, die nun einzelne Bereiche vertiefen werden. Außerdem fand im Januar ein umfangreiches Audit zur Zertifizierung des Qualitätsmanagements statt. Im Rahmen eines Pilotprojekts ging es dabei auch um eine Wirksamkeitsanalyse, in die Christian Bachmann Einblicke gibt.
-
Und schließlich haben wir uns entscheiden, uns an einer Verfassungebeschwerde gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht zu beteiligen. Auch dazu finden Sie untenstehend weitere Informationen.
-
Mit herzlichen Grüßen aus der Gemeinschaft Altenschlirf
Ulrike Härtel

40 Jahre Gemeinschaft Altenschlirf
In diesem Jahr feiert die Gemeinschaft Altenschlirf ihr 40-jähriges Bestehen. Doch wie plant man ein Jubiläum in Coronazeiten? Das haben wir uns Ende 2021 gefragt und dann doch mit vielen Menschen „Ja“ dazu gesagt und bereits erste Ideen entwickelt.
Zum Artikel
 
Unter die Lupe genommen: der erste Leitsatz unserer Kulturfibe
40 Jahre Gemeinschaft Altenschlirf: Ein Anlass, zurück und nach vorn zu schauen, zu feiern und sich zu besinnen – auf das, was wichtig war, wichtig ist und wichtig sein soll! Mit diesem Anliegen hat uns Georg Cimander im Vorstand besucht und im Namen der Vorbereitungsgruppe gebeten, während dieses Jahres jeden Monat einen kleinen Beitrag zu den Leitmotiven der Kulturfibel zu schreiben. Die Beiträge sollen anregen, sich über grundlegende Aspekte unseres Gemeinschaftslebens Gedanken zu machen und auszutauschen: Jeder für sich, im Gespräch mit anderen, in Hauskonferenzen, im Rahmen der Werkstattbesprechung oder wo auch immer. Von Michael Dackweiler
Zum Artikel
 
Januarkonferenzen über Forschungsprojekt zu Lebensgemeinschaften
In den vergangenen Wochen haben wir uns als gesamte Gemeinschaft intensiv mit unserem Forschungsprojekt über Lebensgemeinschaften auseinandergesetzt: In drei Januarkonferenzen hat das Kollegium damit verbundene Fragen diskutiert und Arbeitsgruppen gebildet, die nun einzelne Bereiche vertiefen werden.
Zum Artikel
 
Erstes Wirksamkeits-Audit
Vom 18. bis 20. Januar 2022 fand ein Audit zur Zertifizierung des Qualitätsmanagements der Gemeinschaft Altenschlirf statt – diesmal im Rahmen eines Pilotprojekts mit einer zusätzlichen Wirksamkeitsanalyse.
Zum Artikel
 
Verfassungsbeschwerde einrichtungsbezogene Impfpflicht
Zur COVID-19-Krise wurde im Dezember 2021 in aller Eile eine einrichtungsbezogene Impfpflicht beschlossen. Seit dem 12. Dezember gilt, dass ab dem 15. März 2022 von den Beschäftigten in Einrichtungen der Eingliederungshilfe verlangt wird, einen Immunitätsnachweis zu erbringen. Die Gemeinschaft Altenschlirf hält die daraus resultierende einrichtungsbezogene Impfpflicht in der jetzigen Situation für unverhältnismäßig und legte wegen des Eingriffes in ihre Berufsfreiheit (Art. 12 GG) Verfassungsbeschwerde ein. Wir befürchten sonst erhebliche Einschnitte in der Ausübung ihrer Tätigkeit, Menschen mit Assistenzbedarf Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Auch der Schutz vor Infektionen könnte ohne ausreichend fachlich geschultes Personal nicht mehr gegeben sein.
Zum Artikel
 
Vom Newsletter abmelden
Zur Website   6x6x1   Impressum