Suche

News

Newsletter

Sie wollen auf dem laufenden bleiben? In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Themen und Veranstaltungen in der Gemeinschaft Altenschlirf.

zur anmeldung

Bericht der Provieh Regionalgruppe Fulda-Bad Hersfeld nach dem Besuch in der Gemeinschaft Altenschlirf
_
In der modernen Milchviehhaltung sieht man nur selten Mutterkühe und ihre Kälber gemeinsam. In den meisten Fällen werden die Kälber unmittelbar nach der Geburt von ihren Müttern getrennt. Doch es geht auch anders. Auf vielen Höfen wird inzwischen eine kuhgebundene Kälberaufzucht etabliert. Unsere Regionalgruppe Fulda-Bad Hersfeld hatte im November die Gelegenheit, sich auf dem Hof der Gemeinschaft Altenschlirf anzusehen, wie eine kuhgebundene Kälberaufzucht funktioniert.

Die Gemeinschaft Altenschlirf hält rotbuntes Milchvieh. Die Tiere dürfen ihre Hörner behalten. Aktuell leben etwa 30 Milchkühe, zwei Bullen und der weibliche Nachwuchs auf dem Betrieb. Die Zucht erfolgt über den „Natursprung“ vom hofeigenen Bullen. Die Milchkühe werden auf dem Betrieb momentan 13 bis 15 Jahre alt und das durchschnittliche Alter steigt durch die kälberbezogene Milchwirtschaft kontinuierlich an. Das freut den Landwirt Paul Kolass ganz besonders.

Ganzen Beitrag lesen

18.12.19 – Beim Benefiz-Konzert “Rock meets Blues” kommen alle zwei Jahre Musikfreunde in der Alten Piesel auf ihre Kosten – und danach soziale Einrichtungen, denen der Erlös zugute kommt. Am Dienstag übergaben die Geschäftsführer von EURONICS XXL EFM Fulda in Herbstein-Altenschlirf der Gemeinschaft Altenschlirf 2.000 Euro, die in die Anschaffung einer Formatkreissäge eingeflossen sind.

Ganzen Beitrag lesen

Aufgrund der nach wie vor sehr hohen Auftragslage im Bausektor besteht die Hauptaufgabe des Baubüros in der Aufsicht auf die Anwesenheit der beteiligten Firmen. Es müssen sowohl die im Außenbereich tätigen Unternehmen (Dachdecker, Spengler, Zimmermann) koordiniert werden, als auch die Fensterbauer und die technischen Gewerke (Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro) im Innenbereich.

Ganzen Beitrag lesen

Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt, was mit Ihrem Geld passiert? Wie es investiert wird und welche Kriterien dabei eine Rolle spielen? Diese Fragen betreffen auch den Versicherungsbereich, in dem große Summen angelegt werden, um Schadensfälle regulieren zu können. Mit Anthrovita und GreenCompact haben wir den richtigen Partner für soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit im Versicherungswesen gefunden – wir freuen uns über diese neue Kooperation!

Ganzen Beitrag lesen

12345678910»...»»Seite: 1 von 23