Suche

News

Newsletter

Sie wollen auf dem laufenden bleiben? In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Themen und Veranstaltungen in der Gemeinschaft Altenschlirf.

zur anmeldung

Seit wenigen Tagen ist es wieder soweit, die ersten Küken bei uns in der Landwirtschaft sind geschlüpft. Die Aufzucht unseres Geflügels machen wir schon lange selber. Bereits im dritten Jahr nehmen wir auch die Brut selber in die Hand und schließen damit einen wichtigen Kreislauf.

Ganzen Beitrag lesen

Nachdem die Rohbauarbeiten und die Vorinstallationen für die technischen Gewerke, also die Elektro-, Heizungs-, Wasser- und Abwasserleitungen, eingebaut waren, konnte mit dem weiteren Ausbau des begonnen werden.

Obwohl die Fenster und Außentüren nur langsam und peut à peut montiert wurden und werden, wurde der Innenputz bereits eingebracht. Auch die Estricharbeiten konnten Mitte April fertig gestellt werden, so dass man nun schon nicht mehr durch eine Baustelle zu gehen scheint, sondern durch richtige Räume, die jetzt mit den Wand- und Bodenbelägen bekleidet werden können.

Ganzen Beitrag lesen

Der diesjährige Rosenmontagsball wurde in der Gemeinschaft Altenschlirf unter dem Motto „Kunterbunt“ in dem von Gesche Dietrich großartig geschmückten Wilhelm-Meister-Saal freudig gefeiert. Moderator Jörg Bowinkelmann führte die Bewohner der Gemeinschaft durch einen freudigen Abend, der mit kleinen Sketchen viel Abwechslung bot. Das Duo Jürgen Staab, Schlagzeuger aus Schlitz und Welf Kerner Akkordeonist aus Kassel spielten zum Tanz auf.

Ganzen Beitrag lesen

Bericht der Provieh Regionalgruppe Fulda-Bad Hersfeld nach dem Besuch in der Gemeinschaft Altenschlirf
_
In der modernen Milchviehhaltung sieht man nur selten Mutterkühe und ihre Kälber gemeinsam. In den meisten Fällen werden die Kälber unmittelbar nach der Geburt von ihren Müttern getrennt. Doch es geht auch anders. Auf vielen Höfen wird inzwischen eine kuhgebundene Kälberaufzucht etabliert. Unsere Regionalgruppe Fulda-Bad Hersfeld hatte im November die Gelegenheit, sich auf dem Hof der Gemeinschaft Altenschlirf anzusehen, wie eine kuhgebundene Kälberaufzucht funktioniert.

Die Gemeinschaft Altenschlirf hält rotbuntes Milchvieh. Die Tiere dürfen ihre Hörner behalten. Aktuell leben etwa 30 Milchkühe, zwei Bullen und der weibliche Nachwuchs auf dem Betrieb. Die Zucht erfolgt über den „Natursprung“ vom hofeigenen Bullen. Die Milchkühe werden auf dem Betrieb momentan 13 bis 15 Jahre alt und das durchschnittliche Alter steigt durch die kälberbezogene Milchwirtschaft kontinuierlich an. Das freut den Landwirt Paul Kolass ganz besonders.

Ganzen Beitrag lesen

12345678910»...»»Seite: 1 von 24