Suche

Tag der offenen Tür 2015

Newsletter

Sie wollen auf dem laufenden bleiben? In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Themen und Veranstaltungen in der Gemeinschaft Altenschlirf.

zur anmeldung
03 Okt 2015

Tag der offenen Tür 2015

In den Werkstätten über die Schulter schauen

Lauterbacher Anzeiger 6.10.2015

ALTENSCHLIRF (hg). „Schauen, Begegnen,Mitmachen“ hieß das Motto des diesjährigen Tages der Begegnung
bei der Gemeinschaft Altenschlirf, jener Einrichtung, die mit ihren 350 Menschen mit und ohne Hilfebedarf am Tag der Deutschen Einheit wieder ihre Pforten öffnete. Mehreren tausend Besuchern aus nah und fern wurde dabei Gelegenheit geboten, sich in den verschiedenen Arbeitsbereichen einen Überblick über das Leistungsangebot innerhalb der Gemeinschaft zu verschaffen. Einen Schwerpunkt bei diesem traditionellen Tag der offenen Tür bildete die Brennholzwerkstatt. Mit im Blickpunkt standen aber auch die sogenannten
„Kuhpaten“, die für ihre finanziellen Engagements eine Urkunde erhielten. Ob Schreinerei oder Kerzenwerkstatt, ob Landwirtschaft oder Käserei – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Einrichtungen der Gemeinschaft ließen sich gerne über die Schulter schauen. Die interessierten Besucher
durften zusehen, wie das leckere Biobrot gebacken wird, wie lange es dauert, um eine Kerze zu ziehen und welche Arbeiten im Kuhstall zu erledigen sind. Und hier standen insbesondere die kleinen Kälbchen bei den kleinen Besuchern mit im Fokus, sie bekamen sehr viele Streicheleinheiten. Gerne nahmen die Kinder auch ein Kälbchen und führten es am Strick durch das Gelände des Bauernhofes. Übrigens: Für Kinder gab es ein eigens eingerichtetes Mitmachprogramm, bei dem unter anderem kleinere Holzbastelarbeiten oder auch Holzschmuck am Werktisch gefertigt werden konnten, der Eisenbacher Waldorfkindergarten war mit einem Kinderschminkangebot vor Ort, auch war es für die Kinder ein Erlebnis, in der Kerzenwerkstatt duftende
Bienenwachskerzen zu ziehen. Wer gerne Märchen hören wollte, der konnte einer Märchenerzählerin lauschen
und bei den verschiedensten Führungen galt es für die Besucher, den Arbeitsalltag der Beschäftigten in den
jeweiligen Werkstätten nachzuvollziehen. Im eigentlichen Mittelpunkt beim Tag der offenen Tür stand diesmal die Brennholzwerkstatt der Gemeinschaft. Man präsentierte dabei nicht nur die neue Scheitholzanlage zur Wärmegewinnung, auch wurden Pläne für eine neue Heizanlage vorgestellt, mit der regionale Ressourcen optimal genutzt werden können. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern stellte Werkstattleiter Carsten Schwarz den Besuchern die einzelnen Arbeitsschritte bei der Brennholz-Herstellung vor. Natürlich öffneten auch die Wohnhäuser ihre Pforten für die Besucher, die auch darauf hingewiesen wurden, dass die Gemeinschaft in diesem Jahr ihren 33. Geburtstag feiert und damit verbunden eine Festschrift angeboten wurde. Die anthroposophisch geprägte Einrichtung bietet Bewohnern und Gästen zahlreiche kulturelle Angebote. So erfolgt ab Ende Oktober unter anderem die Premiere des Theaterprojektes zu Goethes Drama „Faust “, das vom 30. Oktober an sechs Mal, jeweils ab 17 Uhr, gespielt wird. Dabei werden die Aufführungen sowohl in der Gemeinschaft Altenschlirf als auch im Fuldaer Schlosstheater angeboten. Neben dem ersten Teil werden auch noch ausgewählte Passagen aus „Faust II“ serviert.

Zurück zur Übersicht