Suche

Baubeginn Hochbau Magda Hummel Haus

Newsletter

Sie wollen auf dem laufenden bleiben? In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Themen und Veranstaltungen in der Gemeinschaft Altenschlirf.

zur anmeldung
09 Nov 2018

Baubeginn Hochbau Magda Hummel Haus

Im Sommer ging der Bodenaustausch auf dem Baugrundstück des Magda Hummel Hauses von statten, durch welchen nicht tragfähiger weicher Untergrund durch standfesten Basaltschotter ausgetauscht wurde. Im frühen Herbst wurde mit dem Einbau der Medien begonnen. Hierzu müssen drei Gräben vom Schloss durch den Park zum Grundstück des Magda Hummel Hauses gezogen werden. Der erste Graben fasst die Elektroleitungen samt Leerrohren, durch welche auch die EDV – Leitungen gezogen werden. Der zweite Graben nimmt die Abwasserleitung auf. Beide Medien sind bereits vom Schloss bis kurz vor das Grundstück fertig verlegt worden.

Mit dem Einbau der Fernwärmeleitungen der Heizungsanlage am Schloss durch den dritten Graben wird Mitte November begonnen. Es bleibt zu hoffen, dass der Anschluss der Fernwärme, der auch die neue Versorgung des Haus am Park und des Campus am Park gewährleisten wird, noch dieses Jahr in Betrieb genommen werden kann.

Auf dem Grundstück selbst wurde mittlerweile ein Großteil der Entwässerungsanlage errichtet. Hierdurch wurden senkrechte Rohranschlüssel von jedem Sanitärobjekt (WC, Waschbecken, Dusche…) zur Grundleitung verlegt, auf dem Grundstück sichtbar durch grüne Rohrstutzen.

Dadurch konnte in der vergangenen Woche die Hochbaufirma Hodes aus Fulda mit ihren Arbeiten beginnen. Die durch die Fa. Leinweber aus Künzell fertig gestellte Entwässerungsanlage wurde in Teilen abgenommen und die Fläche wurde an die Hochbaufirma übergeben. Die Baustelle wurde mit dem Kon-Tiki-Neubau begonnen und systematisch im Uhrzeigersinn folgen dann der Westtrakt des Magda Hummel Hauses, der Versorgungsbereich mit den Wohnungen und der Ostteil des Wohnhauses Ein Kran wurde auf dem Grundstück errichtet und es wurde eine Sauberkeitsschicht aus einer dünnen Betonlage eingebaut. Auch die Randabstellung für die Bodenplatte von Kon-Tiki wurde errichtet, so dass in der Woche ab dem 12.11. die Bewehrungseisen der Bodenplatte verlegt werden und die Bodenplatte betoniert wird.

In den frischen Beton wird dann Pneumatit eingebracht, eine homöopathische Flüssigkeit aus dem Gehäuse von Nautilus pompilius und verschiedener Metalle, mit deren Hilfe die harte und kalte Betonwirkung zu relativieren versucht wird.
Die Grube für den Grundstein wurde bereits gegossen, so dass die Baustelle vorbereitet ist, um am 30. November 2018 das Fest der Grundsteinlegung feiern zu können.

Zurück zur Übersicht